Agía Photia

Verwaltungsbereich: Kreta
Präfektur : Lasithi

Regierungsbezirk Lasithi

Agía Photia (auch Ayia Photia transkribiert, oder Agia Fotia) ist eine archäologische Stätte aus minoischer Zeit auf Kreta (Griechenland). Sie befindet sich an der Nordküste im Osten der Insel bei der Kleinstadt Sitía auf einem kleinen Hügel in unmittelbarer Nähe des Meeres. Der freigelegte Komplex zeigt die u. a. Grundmauern eines großen rechteckigen, ursprünglich befestigten Gebäudes mit zentralem Innenhof. Dieses wohl landwirtschaftlichen Zwecken dienende Gebäude mit 37 Räumlichkeiten wurde in der Mittelminoischen Periode, Phase MM IA, also im 20. Jahrhundert v. Chr. errichtet. Aufgrund der Anordnung der Räumlichkeiten wird vermutet, dass der Gebäudekomplex von mehreren minoischen Familien die zusammen einen Clan bildeten bewohnt wurde.

Weblink

Von "http://de.wikipedia.org/"
Der Inhalt dieser Seite steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M

N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z